Mein schönestes VERAH-Erlebnis

Über 12.500 Medizinische Fachangestellte haben bereits die Qualifikation zur VERAH Erfolgreich absolviert und teilen hier Ihre schönsten Momente.

Möchten auch Sie Ihre schönsten VERAH-Momente (z.B. VERAH, Fortbildung, VERAHplus, Kongresse, Hausbesuche) und Erlebnisse mit uns teilen?

Mein VERAH- Erlebnis


5 Jahren VERAH und ich kann mir nichts besseres vorstellen

Ich bin seit knapp 5 Jahren Verah und kann mir nichts Besseres vorstellen. Fast täglich bekomme ich die Dankbarkeit der Patienten und auch die deren Angehöriger zu spüren. Es gibt viele Fälle, die diesen Beruf schön machen. Aktuell war ich diese Woche bei einer Dame, die ich erst 3 Mal zuvor besucht hatte und beim letzten Mal eine hypertensive Entgleisung hatte, die Patientin aber nicht spürte. Nach einer kurzen Rücksprache mit meinem Chef entschlossen wir die Patientin einzuweisen. Bei meinem erneuten Hausbesuch überreichte mir die Patientin diese Woche als Dank eine wunderschöne Blume, da sie meinte, ohne mich hätte sie es gar nicht gemerkt.  

Immer wieder bedanken sich die Patient bei mir und sagen mir, wie froh sie sind, dass es mich als VERAH gibt. Deswegen kann ich das schönste Erlebnis gar nicht auf ein Ereignis reduzieren, da mir die Dankbarkeit der Patienten, der direkte Kontakt im häuslichen Umfeld und das Gefühl, jederzeit willkommen zu sein, jeden Arbeitstag zu einem schönen Erlebnis machen.

Yvonne Frisch  
VERAH seit 2015


Mein schönstes VERAH- Erlebnis

Lieber Leserinnen, lieber Leser,

ich bin Nadine Stoof. Ich bin medizinische Fachangestellte seit 2008. Seit Oktober 2017 bin ich in der Praxis für Allgemeinmedizin mit den Schwerpunkten Geriatrie und Palliativmedizin bei Frau Heike Diederichs- Egidi im Ortsteil Bremen- Gröpelingen beschäftigt. Meine VERAH- Weiterbildung habe ich im Jahr 2018 absoviert.

Nun aber zu meinem für mich besonderen Hausbesuchs- Erlebnis als VERAH. Dieses war im Sommer 2018 als „frische“ VERAH im Rahmen der Geh- Struktur. Vorab ist noch zu erwähnen, dass mir dieser Patient  im Besuchsmanagement nicht persönlich  bekannt war- lediglich bekannt anhand seiner Krankenakte.

Weiterlesen

Nadine Stoof
VERAH seit Juli 2018


Eine Tablette weniger

Ich betreue in unserem ländlichen Bereich eine 68-jährige Patientin. Sie lebt alleine in einer Mietwohnung in einem Mehrfamilienhaus und ist seit über 40 Jahren medikamentenabhängig und leidet unter psychischen Problemen. Die Patientin ruft 2-3 Mal wöchentlich in unserer Praxis an und möchte einen telefonischen Rat zur Hilfe in ihrer familiären Situation oder Tipps für das tägliche Leben. Sie erfreut sich stets an unseren Stimmen und findet unsere Freundlichkeit in der Praxis sehr wohltuend. Viele Male weint sie am Telefon und benötigt dringend einen Rat, wie zum Beispiel: Wie kann ich vor die Tür gehen, wo kann ich abnehmen etc.

Wir bemühen uns alle sehr um die Patientin, da sie durch ihre Stimmungsschwankungen Suizid gefährdet ist. Eines Tages sagte diese Patientin: „Sie sind wie eine Nitrazepam für mich, immer wenn ich mit ihnen spreche oder sie mich besuchen, benötige ich eine Tablette weniger“. Die Aussage hatte mich sehr gerührt.

Dagmar Sickert
VERAH seit August 2018


Auf Mallorca vom 10.10. – 13.10.2019

Der VERAH-Kongress war einfach einmalig. Alles super organisiert vom VERAH-Team. Die Fortbildungen waren einfach wieder super, viel gelernt und viele neue Ideen zum Umsetzen für die Praxis mitgenommen. Heute Abend sitzen wir zusammen (15.10.19) und schreiben alle wichtigen Infos von den Referenten für unsere Praxis heraus. Schön ist es, dass wir MFAs und VERAHs zusammentreffen und dadurch immer ein reger Austausch stattfindet. Auch den gemeinsamen Spaßfaktor abends darf man nicht vergessen: es wird gelacht, getanzt...! Auch der Anreiz den Kongress auf Mallorca abzuhalten war einfach eine klasse Idee. Denn wir haben es uns verdient :-).

Weiter so VERAH-Team bis zum nächsten Mal!

Birgit Klausmann
VERAH seit Dezember 2016


VERAH-Kongress, für mich ein Highlight

Vor 17 Jahren habe ich meine Ausbildung zur damals "Arzthelferin" abgeschlossen. Im Laufe der Zeit haben sich viele Dinge verändert, sind in Vergessenheit geraten oder man ist auf einem bestimmten Wissensstand stehen geblieben. Darum war die Ausbildung/ Fortbildung zur VERAH/ NäPa für mich eine der besten Entscheidungen!

Unterricht und Prüfung waren neben Job und Familie eine große Herausforderung für mich, die ich aber 2018 erfolgreich gemeistert habe. Es ist schön, mit dem erlernten Wissen und der Kompetenz dem Chef und natürlich den Patienten unter die Arme greifen zu können. Der erste Besuch eines VERAH-Kongresses in Bad Kissingen mit vielen netten Kolleginnen war für mich ein "Highlight"!

Da hier auch neben vielen spannenden Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, ein interessanter Erfahrungsaustausch stattgefunden hat.

Bleibt nur jeder MFA zu raten, solch ein umfangreiches Angebot zu nutzen.

Heidrun Wick
VERAH seit 2018


Ein unvergessliches Erlebnis

Mein schönstes Verah-Erlebnis war definitiv der VERAH-Kongress auf Mallorca. Zusammen mit meiner Arbeitskollegin hatte ich tolle Fortbildungen, sehr kompetente Referenten und das alles bei super Wetter, wunderschönem Ambiente, klasse Hotel und gutem Essen.

Da hat einfach alles gepasst. Ein unvergessliches Erlebnis nur für Verahs.

Tanja Sendic
VERAH seit 2016